Metallverpackungen stellen Wertvolles unter Schutz.

Starker Schutz für wichtige Inhalte.

Metallverpackungen sind im wahrsten Sinne des Wortes stahlhart. Damit schützen sie ihren Inhalt perfekt vor mechanischen Belastungen wie Stößen. Und dass diese Eigenschaft bei Transport, Lagerung und Anwendung ideal ist, liegt auf der Hand. Vor allem, wenn es um Gefahrgüter geht, denn Metallverpackungen schützen nicht nur, was in ihnen steckt. Sie schützen auch Menschen und Umwelt vor ihren mitunter gefährlichen Inhalten – sogar unter Extrembedingungen.

Metallverpackungen bieten sicheren Schutz vor

  • Mechanischen Einwirkungen
  • Klimatischen Einflüssen
  • Verunreinigungen und Fremdkörpern

 

So merkwürdig es klingt: Was Metallverpackungen zur ersten Wahl für Lebensmittel macht, zeichnet sie auch als Gefahrgutverpackung aus: Es kommt nichts rein, was nicht hinein gehört: weder Licht, Hitze oder Feuchtigkeit noch Schmutz, Parasiten oder Bakterien. Bei Lebensmitteln erhalten Metallverpackungen so Qualität, Geschmack und Nährstoffe; Farben oder Lacke werden vor Aushärtung oder dem Verblassen von Pigmenten geschützt und bei gefährlichen Gütern werden die empfindlichen Rezepturen sicher bewahrt.

Metallverpackungen sind

  • Widerstandsfähig
  • Lichtundurchlässig
  • Diffusionsdicht
  • Lösemittelresistent
  • Temperaturbeständig
  • Mit Sicherheit effizienter

Die Rechnung ist ganz einfach: Es kann nur verkauft werden, was beim Transport nicht kaputt geht. Wieder ein Plus für Metallverpackungen. Und noch etwas für die positive Bilanz: Verpackungen aus Metall erlauben ein effizientes Handling, etwa dabei Produkte mit Höchstgeschwindigkeit abzufüllen und zu verschließen – absolut sicher, absolut dicht.